Was bedeutet EUTB®?

 

Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung!

Die EUTB® ist eine Anlaufstelle, in der unabhängig von Kostenträger und Leistungsanbieter, über Unterstützungsangebote, (über-)regionale Beratungsnetzwerke, Rechte und Pflichten informiert wird. Gemeinsam mit Ihnen überlegen die Berater*innen, was Sie als Nächstes angehen können.

Ergänzend zu den bestehenden Beratungsstrukturen der Rehabilitationsträger

Sie stehen ergänzend zur gesetzlichen Beratungs- und Unterstützungspflicht der Rehabilitationsträger und anderen Angeboten zur Verfügung. Andere Angebote sind beispielsweise Integrationsfachdienste, Sozialberatungen, Pflegeberatung und vieles mehr. Es dient nicht dazu, bestehende Informations- und Beratungsangebote zu ersetzen. Vielmehr erfüllt die Beratung eine Lotsenfunktion im gegliederten System.

Unabhängig von Leistungsträgern und Leistungserbringern

Eine unabhängige Beratung orientiert sich ausschließlich am Bedarf und den Interessen des Ratsuchenden. Die EUTB® ist nicht an die Vorgaben der Kostenträger und Leistungsanbieter gebunden. Darüber hinaus arbeiten sie fachlich unabhängig vom Träger, dem Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. Die Berater*innen sind nur den Ratsuchenden verpflichtet und frei von persönlichen, wirtschaftlichen, sozialen, institutionellen und politischen Interessen Dritter.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kostenträger (Leistungsträger) und Leistungsanbieter (Leistungserbringer)?

Kostenträger sind Behörden wie beispielsweise Agentur für Arbeit, Rentenversicherung, Krankenkasse, Sozialamt, Jugendamt.

Leistungsanbieter sind Dienste wie Caritas, Diakonie, Lebenshilfe, SALO, DAA usw.

Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben

Das Ziel ist, eine gleichberechtigte Teilhabe in allen Lebensbereichen zu schaffen. Die EUTB® bietet Unterstützung dabei, den Weg durch den Behördendschungel und eine gemeinsame, individuelle Suche nach einer guten Lösungsmöglichkeit zu finden. Zu den Hauptaufgaben gehören, den Empowerment-Prozess anzustoßen. Empowerment bedeutet übersetzt „Selbstermächtigung“, „die Menschen stärken“.

Mit Empowerment soll also die Selbstbestimmung gefördert werden, um unabhängig von anderen Personen die eigene Lebensführung im Alltag und Beruf selbst zu bestimmen und umzusetzen.

Beratung orientiert sich am Bedarf und den Interessen der Ratsuchenden

Durch die Peer-Beratung soll sichergestellt werden, dass die Situation des Ratsuchenden nachvollzogen werden kann. Das bedeutet also: Taube beraten Taube. Die Beratungsräume sind barrierefrei zugänglich. Sie können die EUTB® in Gebärdensprache per Webcam, Chat, E-Mail und telefonisch via Telesign kontaktieren.

Die Berater*innen unterstehen der Schweigepflicht, auch gegenüber dem Träger. Es werden von Ihnen gegenüber dem Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. keine Daten, Inhalte oder Ähnliches erhoben.